Donnerstag, August 14, 2008

this is not your existential crisis / this is what real life is.

das auto wird repariert, der schaden ist immens, aber egal. ian svenonious hat eine eigene fernsehshow. auf vbs.tv. ja, das internet-fernsehprogramm des vice-magazins. mehr muss man nicht sagen.
trotzdem ist soft focus eine gelungene mischung aus svenonious'scher selbstbeweihräucherung, nicht ganz so subtiler kritik am format talkshow und ganz einfach: fantastischen interviews. klar, mit henry rollins und ian mackaye, das lässt sich ja kaum vermeiden und langweilt auch dementsprechend. kann denn irgendjemand noch diese ganzen über-conscious-bemerkungen von herrn mackaye hören? ich habe damit meine probleme, und zum glück schafft es der andere ian immer wieder, ein bisschen witz in das spröde gespräch zu bringen. der begriff esprit trifft es vielleicht auch ganz gut, und der zeichnet auch die anderen interviews aus. sehr sehenswert sind die gespräche mit will oldham und andrew w.k., an seine grenzen stößt svenonious allerdings seltsamerweise bei den englischen gästen wie kevin shields und penny rimbaud. die lassen ihn zum teil unangenehm auflaufen. seine maske des bieder-hippen revoluzzer-moderators sitzt hier manchmal einfach unpassend und schief, man fragt sich: ist das ein witz? ist er wirklich so?
vielleicht kommt er auch einfach mit dem englischen humor nicht zurecht. trotz allem sehr sehenswert und allemal unterhaltsamer/informativer als anne will.

2 Comments:

Anonymous Tobi said...

Beste Überschrift bei Deinem Blog in letzter Zeit, mehr davon!

9:22 nachm.  
Blogger seppo defect said...

...und jetzt sag noch das m-wort und dann lass mich endlich in meinem selbstmitleid gar werden.

10:48 nachm.  

Kommentar veröffentlichen

<< Home