Donnerstag, August 03, 2006

harsh and unforgiving climate.

was hab ich gestern uebers wetter gesagt? stabil?! haette ich das mal lieber fuer mich behalten, nix mehr klopfaufholz und so. es regnet und die ganze tolle route durch den sueden, die ich mir fuer die erste woche ausgedacht hatte, faellt gerade sprichwoertlich ins wasser. also, going up north. ausserdem muss ich damit klarkommen, dass ich viel zu viel zeug eingepackt habe und mein rucksack inzwischen locker bei 18kg liegt und meine fuesse ploetzlich 90kg tragen muessen und meine wanderschuhe noch nicht richtig eingelaufen sind und...gerade macht das wenig freude, aber das liegt hauptsaechlich an meiner unwissenheit.
ausserdem hab ich hier im tourist office erneut keine moeglichkeit, fotos hochzuladen, sieht so aus, als wuerde es die photos vielleicht doch erst nach dem urlaub geben, haha.
whatevs, ansonsten bin ich aber immer noch voellig begeistert. reykjavik hat mich gestern foermlich aufgesaugt und auch ich habe so viele eindruecke gesammelt, dass ich langsam spuere, wie ich aus der ganzen routine der letzten jahre herausbreche und mich vorsichtig und sachte diesem grossen, weiten land oeffne---so lange mein koerper mitspielt.
eventuell werde ich versuchen, bis zum wochenende nach akureyri durchzukommen, birkir meinte, dass dort am wochenende ein voellig irres festival ist. aber eigentlich bin ich ja genau deswegen nicht hier; um auf sowas zu verzichten.

2 Comments:

Blogger ottsch said...

die treppe ruht und hier ist schlechtes wetter!
ahoi, ottman

9:45 vorm.  
Blogger eve massacre said...

und jetzt bist du in der wildnis verlorengegangen? oder du wirst doch nicht wirklich mal richtig abschalten? ;)
hoff, du hast eine wunderbare zeit, herr defect!

12:52 nachm.  

Kommentar veröffentlichen

<< Home